Die 10 Eisengebote

  1. Eisengebot:

Der Mensch braucht zwar nur sehr wenig Eisen, aber dennoch genügend davon. Im Durchschnitt braucht der Körper eines erwachsenen Menschen lediglich zwischen vier und fünf Gramm Eisen, um gesund zu sein. Frauen, Kinder und Männer brauchen dieselbe Eisenkonzentration in den Organen, Geweben und Zellen, um gesund zu sein. Die Eisenkonzentration wird repräsentiert durch den Ferritinwert. Der Optimalbereich für Ferritin liegt bei allen Menschen zwischen 100-200 ng/ml.

  1. Eisengebot

Wenn aber nur schon ein halbes Gramm Eisen fehlt, können Eisenmangelsymptome auftreten. Mit sinkendem Eisengehalt nimmt die Anzahl der Mangelsymptome zu. Die Eisenkonzentration des Körpers kann mit dem Ferritinwert im Blut bestimmt werden.

  1. Eisengebot

Ausreichend Eisen wird in jeder Körperzelle benötigt für eine genügende Energieproduktion, ohne die die Zellen nicht optimal arbeiten können.

  1. Eisengebot

Neben der Energiebildung ist Eisen für Dutzende weiterer Körperfunktionen verantwortlich, beispielsweise für die Hormon– oder Blutbildung.

  1. Eisengebot

Wenn bei einem Patienten mit Verdacht auf Eisenmangel Ferritin gemessen wird und dieser Wert unter 100 ng/ml liegt, muss in erster Linie Eisen gegeben warden.

  1. Eisengebot

Die SIHO hat eine neue Grundregel für die Eisendosierung erarbeitet. Je tiefer Ferritin liegt, desto mehr Eisen braucht ein Mangelpatient, um gesund zu werden. Die Eisenformel lautet 1152.

  1. Eisengebot

Die Pflanze braucht Wasser, der Mensch braucht Eisen. Sobald das Eisen zu fehlen beginnt, treten die typischen Symptome auf. Sobald aber Eisenmangelpatienten das ihnen fehlende Eisen erhalten, werden die meisten von ihnen gesund.

  1. Eisengebot

Wenn wir Eisenmangelpatienten mit dem Eisenausgleich heilen, brauchen sie keine weitere Abklärung oder Behandlung mehr. Durch den Eisenausgleich kann Geld gespart werden für unnötige Abklärungen, falsche Behandlungen und sogar falsche Psychiatrisierung. Der Optimalbereich für Ferritin liegt durchschnittlich zwischen 100 und 200 ng/ml. In diesem Bereich befindet sich Ironity – „the zone“ bei Frauen, Kindern und Männern. Dort befindet sich die Eisenzone des Menschen, in der keine Eisenmangelsymptome vorliegen. Das ist aber von Mensch zu Mensch verschieden. Die einen brauchen mindestens 100, anderen genügen 50, wieder andere benötigen mehr als 140 ng/ml. Hier ist enges Teamwork zwischen Arzt und Eisenmangelfrau die Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie. Unterhalb von welchem Ferritinwert erscheinen bei IHR die ersten Rückfallsymptome nach einer erfolgreichen Eisentherapie? Dort liegt die Eisenschwelle, die nicht mehr unterschritten werden darf.

  1. Eisengebot:

Weshalb die Natur ausgerechnet beim Menschen die Menstruation eingeführt hat und nicht etwa beim Tier, ist uns unbekannt. Ohne Menstruation hätten die Frauen keinen Eisenmangel.

  1. Eisengebot

Wir dürfen die Menstruation nicht hinterfragen. In einem ersten Schritt müssen wir aber die Menstruation als Ursache für Eisenmangel ernst nehmen und auch anerkennen. In einem zweiten Schritt müssen wir den Frauen das Eisen zurückgeben, das sie zum Taktstock des Mondes immer wieder verlieren müssen.